Blog / Aktuell

In Schutzanzügen bei der Arbeit

By 21. April 2020April 29th, 2020No Comments

Diese Szenerie ist beinahe schon filmreif: Hinter der coronabedingt verschlossenen Kirchentür des Westwerks arbeiten Restauratoren in Schutzanzügen an den Säulen und Pfeilern der Erdgeschosshalle.

Passgenaue Hussen über der wertvollen karolingischen Architektur lassen den quadratischen Raum ebenso wie Einhausungen und Behelfswände in einem dramatischen Baustellen-Licht erscheinen. Die Menschen in Schutzanzügen passen dazu.

Die Fotos gewähren interessante Einblicke in die aktuellen Tätigkeiten der Restauratoren: Sie zeigen Peña Moradillo, die mit einem sehr weichen Strahlgut auf Kunststoffbasis einen halbtransparenten gering rosafarbenen Anstrich abstrahlt. „Dieser wurde in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf die Natursteinoberflächen der Rundsäulen aufgestrichen“, erläutert Karen Keller, die die restauratorische Fachbauleitung im Westwerk innehat. „Mit dem gleichen Verfahren werden zurzeit auch die durch Alterungsprozesse entstandenen Gipskrusten in den Sockelzonen der Stützen im Erdgeschoss des Westwerks entfernt.“

Schutz vor Staub

Dem Schutz vor Staub und Schmutz dienen sowohl die Hussen über den Kapitellen und Kämpfergesimsen, als auch der Schutzanzug mit Frischluftzufuhr der ausführenden Restauratorin. Wir danken Karen Keller für die spektakulären Fotos.

Jetzt auch bei Instagram

Bei der Gelegenheit freuen wir uns, auf eine neue Social-Media-Offensive aufmerksam zu machen: Wir sind vor kurzem auf der Plattform Instagram an den Start gegangen, um die Menschen auch über diesen Kanal für das Welterbe, seine Strahlkraft und seine spannende Geschichte  zu begeistern. Wir möchten die Öffentlichkeit auf vielfache Weise an den Arbeiten zum Erhalt dieses einzigartigen Bauwerks und am Aufbau der multimedialen Erschließung teilhaben lassen. Bei Instagram  haben wir mit unseren ersten Beiträgen schon viele Follower gewinnen können.

Einblicke in die Arbeiten

Auch freuen wir uns über das große Interesse an unserer Facebook-Seite. Wir möchten Corvey ins Gespräch bringen und laden jetzt, da das Westwerk und die Kirche wegen der Corona-Pandemie geschlossen sind, über die sozialen Netzwerke Instagram und Facebook zu Einblicken in die Arbeiten unseres Teams ein.